Auf ein Wassertreten mit der Bürgermeisterin

Veröffentlicht am 24.07.2020 in Allgemein

Ruth Müller, MdL besucht Luise Hausberger in Baierbach

„Man kann nicht besser in den Tag starten“, so Ruth Müller während sie durch das kalte Bachwasser in der Kneippanlage in Baierbach watet. Vor ihr Luise Hausberger, die sich ebenfalls das erfrischende Gefühl nicht entgehen lässt. Die erste Bürgermeisterin befindet sich schon in ihrer dritten Amtszeit und wird auch weiterhin für ihre Gemeinde die Herausforderungen der Zeit pragmatisch angehen und gekonnt lösen.

So sind die großen Projekte die in den nächsten sechs Jahren realisiert werden sollen, schon gesteckt:

Mitten im Ort soll aus dem denkmalgeschützten Bauernhaus ein Gebäude entstehen, dass Junge und Alte unter einem Dach vereint: Ein Teil soll als Tagespflegeeinrichtung genutzt werden, daneben entsteht ein Gemeinschaftsraum für Jugendgruppen und eine Spülküche für Vereinsfeste, die oft auf dem weitläufigen Gelände zwischen dem Haus und der Kneippanlage stattfinden.

 „Die Finanzierung war ein großer Aufwand, aber ich bin froh, dass wir auch durch Zuschüsse des Amtes für ländliche Entwicklung einen Teil der Geschichte des Ortes erhalten können“, erwähnte Hausberger bei der Besichtigung.

Ebenfalls steht in den nächsten Jahren der Ausbau der Seniorenbetreuung im Bereich der Tagespflege an. „Ein alt werden in der Heimatgemeinde darf nicht mangels fehlender Strukturen unmöglich sein“, bekundete Ruth Müller.

Eine der erfreulichsten Nachrichten in diesem Jahr für Baierbach ist der Beginn des Glasfaserausbaus. So wird spätestens Ende 2021 jeder Haushalt in Baierbach am World Wide Web mit hoher Geschwindigkeit angeschlossen sein. „Hier ist vor allem die gute kommunale Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg zu loben“, stellte Müller fest. So können auch einzelne Höfe über die Gemeindegrenzen hinweg an das Glasfasernetz angeschlossen werden. „Um für die Bürger Verbesserungen zu erreichen, muss man eben auch über den eigenen Kirchturm hinweg denken“, stellte Luise Hausberger mit dem ihr eigenen Pragmatismus fest.

Da derzeit kein freier Bauplatz und Gewerbeplatz in der Gemeinde vorhanden ist, steht hier für den Gemeinderat mit Hilfe der Bürgermeisterin ein weiteres Projekt auf der Tagesordnung. „Wir wollen den Ort bewusst weiter entwickeln und Baugrund für die jungen Generationen schaffen“, so die erste Bürgermeisterin.

 

Infos zur Corona-Krise

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

05.08.2020, 10:30 Uhr - 12:30 Uhr Arber Bergbahn

05.08.2020, 13:30 Uhr - 15:00 Uhr Viechtacher Land, Gläserne Scheune

05.08.2020, 15:30 Uhr - 16:30 Uhr Wasserschutzpolizei Deggendorf

06.08.2020, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Gespräch mit Erwin Betzenbichler Schulfrucht/Corona/Überbrückung

Alle Termine

Imker-Newsletter

Den aktuellen Newsletter gibt es hier

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:87
Online:1

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2