Beim dritten Anlauf Bürgermeister

Veröffentlicht am 02.12.2019 in Allgemein

Sebastian Hutzenthaler führt SPD wieder in den Kommunalwahlkampf

Ergoldsbach. Die SPD hat bei ihrer Aufstellungsversammlung ihren Vorsitzenden und zweiten Bürgermeister Sebastian Hutzenthaler ohne Gegenstimme zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. „Ich will es noch einmal wissen, beim dritten Anlauf klappt es!“ Auf der ebenfalls einstimmig angenommenen Liste stellen sich neben den amtierenden Marktgemeinderäten Michael Forster und Max Wittmann zahlreiche neue Kandidaten zur Wahl. Jüngster Kandidat ist mit 23 Jahren Andreas Friedrich, stellvertretender Ortsvorsitzender, auf Platz zwei. Auch parteilose Kandidaten stellen sich auf der Liste zur Wahl, darunter auch Brigitte Lugauer auf Platz vier, die durch ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement beim Frauenbund weithin bekannt ist. Motto: „Mehr Lebenswert für Ergoldsbach“ In seiner Vorstellungsrede stellte Hutzenthaler seine wichtigsten Ziele unter das Motto „mehr Lebenswert für Ergoldsbach“. Vor allem die Marktmitte müsse zielstrebiger lebenswert gemacht werden, und zwar mit einer ernst gemeinten Bürgerbeteiligung. Weiter müsse man noch viel mehr für den Lebenswert von Senioren tun: Barrierefreiheit, Entwicklung einer organisierten Nachbarschaftshilfe, um zum Beispiel die Mobilität für ältere Menschen zu erleichtern. „Ich will mehr Initiativen entwickeln, die dieser Zielgruppe das Leben in Ergoldsbach erleichtert. Auch die konsequente Weiterentwicklung zu einer klimafreundlichen Kommune will Hutzenthaler noch deutlich konsequenter angehen: Der Markt muss ein Vorbild sein, Anregungen an seine Bürger geben und umweltfreundliches Verhalten fördern.

Beispiel dafür könne ein Car-sharing-Modell sein, vor allem aber eine deutliche Stärkung des innerörtlichen Fahrradverkehrs durch Schaffung sicherer Verkehrswege. In seinem Schlusswort betonte Hutzenthaler, dass er für die SPD Ergoldsbach kämpfen werde, um das Bürgermeisteramt und viele Sitze im Marktgemeinderat stellen zu können, dass er aber der Bürgermeister aller Ergoldsbacher werden wolle. Die Kreisvorsitzende und Landratskandidatin Ruth Müller, MdL nutzte das Grußwort bei der Aufstellungskonferenz, um ein paar politische Leitplanken für die Kreistagswahl zu setzen: „Es war die SPD, die das erste Gespräch im Neufahrner Rathaus zur Anbindung an den Regensburger Verkehrsverbund initiiert hat“. Und auch auf die jüngsten Fusionsfantasien mancher politischen Funktionsträger in der Stadt Landshut hatte sie eine klare Antwort: „Finger weg von unseren Krankenhäusern!“ Die SPD im Landkreis Landshut stehe glasklar hinter den drei Krankenhäusern. Gerade im nördlichen Landkreis habe man mit der Schlossklinik, Bayerns erster Geriatrie und der Einrichtung für die Anschluss-Heilbehandlung einen wertvollen Schatz, den man nicht privaten Investoren auf dem Silbertablett anbieten werde. „Ich kenne das Krankenhaus Niederhatzkofen noch aus meiner ehrenamtlichen Zeit im Sanitätsdienst und weiß daher genau, welche hervorragende Entwicklung diese Einrichtung gemacht hat und welche Akzeptanz sie heute in der Bevölkerung genießt“, erinnerte Müller an die vielen Diskussionen Ende der 1980er Jahre. Die Kandidaten im Überblick Sebastian Hutzenthaler, Andreas Friedrich, Michael Forster, Brigitte Lugauer, Max Wittmann, Lydia Högl, Albert Langgartner, Christiane Kapfenberger, Peter Schmid, Karin Hartmann, Manfred Lechner, Franz-Xaver Kropf, Christian Frank, Roswitha Kellermann, Sebastian Kapfenberger, Michaela Hutzenthaler, Christian Ruppik, Elisabeth Ruppik, Manfred Kellermann; Ersatzkandidat: Albert Märkl.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

15.12.2019, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr "Konzert bei Kerzenschein" Veranstaltung des Ensembles der Rottenburger Musikschule

30.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Aufstellungsversammlung für die Marktgemeinderatswahlen

06.01.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Neujahrsempfang mit Gottesdienst

07.01.2020, 00:00 Uhr - 14:30 Uhr Bezirksausschusssitzung des Paristätischen Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz

Alle Termine

Schlüsselzuweisungen 2020 für Landshut

Die Zahlen für den Landkreis, die Gemeinden und Landshut Stadt gibt es hier

 

 

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:50
Online:2

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2