Damit das lebenslange Lernen möglich bleibt Vilsbiburger Volkshochschule befürchtet Mittelkürzungen

Veröffentlicht am 14.03.2019 in Landespolitik

Bildunterschrift: Ruth Müller, MdL und Hans Sarcher (2. Bürgermeister und Leiter der VHS Vilsbiburg)

Zu einem dringlichen Gespräch im Vorfeld der Haushaltsberatungen im Bayerischen Landtag hatte der Leiter der Volkshochschule Vilsbiburg, Hans Sarcher, die Landtagsabgeordnete Ruth Müller (SPD) eingeladen. Grund dafür ist, dass der neue Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (Freie Wähler) die Mittel für die Erwachsenenbildung in seinem Haushaltsplan gekürzt hat.

Nach einem langjährigen Diskussionsprozess in der letzten Legislaturperiode verabschiedete der Bayerische Landtag am 11. Juli 2018 einstimmig einen interfraktionell erarbeiteten Entschließungsantrag, die Erwachsenenbildung in Bayern zu stärken. Vorgesehen waren dafür rund neun Millionen Euro für die Haushaltsjahre 2019/2020 sowie elf Millionen für den Doppelhaushalt 2021/2022.

„Übrig sind jetzt im Doppelhaushalt nur noch 3,7 Millionen Euro. Schlimmer noch: Für 2020 gibt es nur noch eine halbe Million Euro, obwohl fünf Millionen versprochen wurden! Einzelprojekte bekommen nur 0,7 statt 1,5 Millionen Euro“, berichtete Müller dem Leiter der Volkshochschule. Enttäuscht sei sie von Kultusminister Piazolo (FW), der in der letzten Legislaturperiode in der interfraktionellen Arbeitsgruppe noch dafür gestimmt habe und sich nun als Kultusminister scheinbar nicht mehr daran erinnere.

Deshalb wird die SPD-Landtagsfraktion einen Dringlichkeitsantrag sowie einen Änderungsantrag in die Haushaltsberatung einbringen, um das Versprechen der letzten Legislaturperiode einzuhalten.

„Die Volkshochschulen haben einen Bildungsauftrag vom Land Bayern für alle Bevölkerungsschichten. Die Umsetzung ist nur möglich mit Unterstützung des Freistaates.  Das breite Programm der  Volkshochschulen ist auf diese Förderungen angewiesen. Einmal zugesagte Versprechungen sollten auch eingehalten werden", so Hans Sarcher, zweiter Bürgermeister und Leiter der Volkshochschule Vilsbiburg.

„Erwachsenenbildung ist unverzichtbar und braucht eine angemessene Finanzausstattung, damit das lebenslange Lernen auch in jeder Region unseres Landes möglich bleibt“, versprach Ruth Müller, sich auf bayerischer Ebene dafür einzusetzen.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr Pressetermin zur Veranstaltungsreihe "Wärmewende mit Holz"

26.03.2019, 10:30 Uhr - 12:30 Uhr Jubiläumsempfang 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

27.03.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Get-together zur TAGUNG „DA BLÜHT UNS WAS“

29.03.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Eröffnungsfeier der 14. Landshuter Umweltmesse

Alle Termine

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:58
Online:3

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2