Ein gemeinsames Bekenntnis zur bayerischen Landwirtschaft

Veröffentlicht am 30.06.2020 in Landwirtschaft & Forsten

SPD-Landtagsfraktion und Bayerische Jungbauernschaft im Gespräch

 

Der erste gemeinsame Termin nach dem Lockdown führte den Arbeitskreis Agrarpolitik der Bayerischen Jungbauernschaft mit Arbeitskreissprecher Matthias Högl in den Bayerischen Landtag zu einem politischen Gespräch mit der BayernSPD-Landtagsfraktion. Gemeinsam mit seinen Arbeitskreismitgliedern, dem Fraktionsvorsitzenden Horst Arnold, MdL und der agrarpolitischen Sprecherin Ruth Müller, MdL wurden wichtige Themen diskutiert. „Wir wollen die Zukunft gestalten“, machte Högl deutlich. Dazu brauche es Mut für neue Ideen und Weitblick. Die Corona-Krise habe zum einen deutlich gemacht, wie wichtig regionale Versorgungsstrukturen – auch und gerade in und durch die Landwirtschaft sind. Andererseits habe man aber auch gesehen, welche großen Lücken und Unterschiede es in der digitalen Versorgung und Kompetenz in unserem Land gebe. Im Gespräch ging es auch um den Einsatz von Saisonarbeitskräften in der Landwirtschaft. „Wir haben in den letzten Wochen gesehen, wie stark wir von einem offenen und freien Europa profitieren“, so Horst Arnold. Und die bayerische Landwirtschaft sichere nicht nur die Versorgung mit Lebensmitteln sondern auch Arbeitsplätze im In- und Ausland. Wichtig war den Vertreter*innen der Bayerischen Jungbauernschaft auch der Appell für eine Optimierung des Messstellennetzes im Rahmen der Düngeverordnung. „Wir haben in Bayern nur rund 600 Messstellen und damit deutlich weniger als beispielsweise Baden-Württemberg, das bei in etwa der Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche dreimal so viele Messpunkte hat“, pflichtete Ruth Müller bei. Gleichzeitig wolle die BayernSPD-Landtagsfraktion erreichen, die Güllelager-Kapazitäten zu vergrößern. Leider habe man bisher dafür noch keine Mehrheit gefunden, um ein Förderprogramm auf den Weg zu bringen, wie es in Niedersachsen angewandt wird. „Mischen Sie sich ein – in die Politik und in die Verbandsarbeit, um für Ihre Ideen Unterstützung zu bekommen“, ermunterten Horst Arnold und Ruth Müller die Vertreter*innen der Bayerischen Jungbauernschaft.

 

Infos zur Corona-Krise

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

06.07.2020, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Kreisvorstandssitzung AWO Landshut

06.07.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Videokonferenz der neuen Landessynode

07.07.2020, 14:00 Uhr - 23:00 Uhr Plenum

08.07.2020, 13:00 Uhr - 22:00 Uhr Plenum

Alle Termine

Imker-Newsletter

Den aktuellen Newsletter gibt es hier

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:31
Online:1

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2