Erneuter großer Tierschutzskandal im Allgäu: Ruth Müller fordert genaue Aufklärung von den zuständigen Ministern

Veröffentlicht am 09.01.2020 in Landwirtschaft & Forsten

Umwelt- und Landwirtschaftsexperten der SPD-Fraktion verlangen Tierwohlreformen in der Landwirtschaft - Staatliches Tierwohllabel und härtere Sanktionen bei Verstößen sind überfällig

Die Umwelt- und Landwirtschaftsexperten der BayernSPD-Landtagsfraktion sind entsetzt über den neuesten Tierschutzskandal und fordern Aufklärung von den zuständigen Ministern Glauber und Kaniber.
Die Agrarsprecherin Ruth Müller erklärt: "Es ist an der Zeit, die Förderung für landwirtschaftliche Betriebe endlich gründlich zu überarbeiten: Nicht 'je größer und je mehr Tiere, desto mehr Förderung' darf länger die Maxime sein, sondern die Betriebe müssen gefördert werden, die das Wohl ihrer Tiere in den Blick nehmen und den Naturschutz beachten."

Der Umweltsprecher Florian von Brunn verlangt insbesondere umfassende Tierwohlreformen in der Landwirtschaft. "Erneut gibt es einen großen Tierquälereiskandal, und wieder bei einem großen Betrieb mit derart hohem Viehbestand", stellt von Brunn fest. "Klar ist: Wir brauchen endlich ein staatliches Tierwohllabel und härtere Sanktionen bei Tierwohlverstößen. Minister Glauber muss sich daran messen lassen, ob er beim Nachtragshaushalt die notwenigen Veterinärsstellen durchgesetzt hat. Alles andere wäre grob fahrlässig, auch gegenüber den Verbraucherinnen und Verbrauchern."

 

Infos zur Corona-Krise

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

13.08.2020, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Gespräch mit Frau Dregelyi
Thema: aktuelle Situation von psychischen Hilfsangeboten in Zeiten von Corona

14.08.2020, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Antrittsbesuch BGM Luger

14.08.2020, 12:00 Uhr - 13:30 Uhr Infogespräch mit BGM Reff

01.09.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Bauausschuss Pfeffenhausen

Alle Termine

Imker-Newsletter

Den aktuellen Newsletter gibt es hier

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:27
Online:3

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2