Freie Wähler, SPD und Grüne werben für Volksbegehren

Veröffentlicht am 24.01.2019 in Umwelt

Ab 31. Januar läuft die zweiwöchige Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Rund eine Million Bürgerinnen und Bürger müssen sich bis 13. Februar in die Unterschriftenlisten in den bayerischen Rathäusern eintragen, damit das zehnprozentige Quorum erfüllt ist und das Volksbegehren erfolgreich wird. Unterstützt wird das Volksbegehren von einem breiten Bündnis aus Parteien, Organisationen und Verbänden wie beispielsweise den Imkern. In der Gemeinde Pfeffenhausen rufen die Freien Wähler, die SPD und die Grünen zur Unterstützung des Volksbegehrens auf. Die Biene liegt dem Menschen als Nutztier am Herzen, aber sie steht nur exemplarisch für eine Vielzahl von bedrohten Arten bei Tieren und Pflanzen, die alle ein Teil der Nahrungskette sind, erläuterte die Pfeffenhausener Landtagsabgeordnete Ruth Müller (SPD) bei dem Treffen. Ziel des Volksbegehrens ist es, das Bayerische Naturschutzgesetz anzupassen, um den Rückgang der Arten aufzuhalten.

Der vorliegende Gesetzentwurf setzt bei den Ursachen des Artensterbens an. Ziel ist es, den Einsatz von Dünger und Pestiziden zu reduzieren und mehr Bio-Landwirtschaft zu erreichen, erläuterte Robert Mora (Grüne). Unsere Heimat wird durch mehr Büsche, Blühflächen, und Hecken nicht nur für die Bienen und Insekten, sondern auch für die Menschen lebenswerter, begründete Martin Gebendorfer die Unterstützung der Freien Wähler.

Die Eintragungszeiten im Rathaus Pfeffenhausen sind von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag bis Mittwoch, nachmittags jeweils von 13 bis 16 Uhr. Zusätzlich können sich die Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag 31. Januar von 13 bis 18 Uhr, am Donnerstag, 7. Februar von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag, 10. Februar von 11 bis 13 Uhr.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

20.02.2019, 09:15 Uhr - 12:00 Uhr Ausschuss LaWi

20.02.2019, 13:30 Uhr - 15:00 Uhr Forum Nachhaltigkeit

20.02.2019, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr Fraktionssitzung

21.02.2019, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr Plenum

Alle Termine

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:84
Online:3

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2