Herzenswunsch-Krankenwagen kann endlich bestellt werden

Veröffentlicht am 30.06.2020 in Allgemein

Niederaichbach. Lange haben sie auf diesen Moment gewartet und kräftig Spenden eingeworben – jetzt ist es soweit: Die Malteser können ihren speziell konfigurierten Herzenswunsch-Krankenwagen bestellen. Kosten für das Fahrzeug: Sage und schreibe 150.000 Euro. 

In einer kleinen Feierstunde mit den Initiatoren des Dienstes und Unterstützern, die sich besonders um den Herzenswunsch-Krankenwagen verdient gemacht haben, ließen sie die letzten zwei bewegten Jahre noch einmal Revue passieren, blickten zurück auf die emotionalsten Fahrten und größten Spendenaktionen.

Alexandra Bengler, die bei den Maltesern für die Spenden zuständig ist und den Herzenswunsch-Krankenwagen in der Diözese Regensburg mit ins Leben gerufen hat, bedankte sich bei allen Anwesenden in einer emotionalen Ansprache für die herausragende Unterstützungsleistung: „Wir sind allen so dankbar, die sich für die gute Sache eingesetzt haben. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt am Ziel sind. Bald schon erfüllen wir Herzenswünsche mit unserem neuen Fahrzeug. Bitte lasst nicht nach mit eurem Engagement, damit wir so vielen Menschen wie möglich ihre letzten Herzenswünsche erfüllen können!“ 

 

Bei der Ausstattung des Herzenswunsch-Krankenwagens versuchten die Malteser den Spagat zwischen Funktionalität und Komfort. Florian Rott vom Malteser Rettungsdienst, der gemeinsam mit Mercedes Benz das Fahrzeug konfiguriert hat, fasst die Ausstattung zusammen: „Wir wollten zum einen eine möglichst große medizinische Versorgungsqualität im Fahrzeug sicherstellen, zum anderen wollten wir das Fahrzeug so konzipieren, dass wir die verschiedensten Bedürfnisse unserer Gäste gut erfüllen können. Ebenso wichtig war uns der Aspekt, dass die Fahrt so komfortabel wie möglich sein sollte. Unser Wunsch war von Anfang an so etwas wie ein mobiles, medizinisches Wohnzimmer zu bauen – ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen.“

Einziger Wermutstropfen: Das Fahrgestell kommt erst im November und die Fertigstellung des Herzenswunsch-Krankenwagens wird wohl bis Anfang nächsten Jahres dauern.

Mit dem speziellen Herzenswunsch-Krankenwagen können die Malteser dann ihre schwerstkranken Gäste noch unkomplizierter, schöner und bequemer ans Ziel ihres vielleicht letzten Wunsches fahren.

Burkhard Pfaff, Diözesanarzt und einer derjenigen, die in den letzten Tagen Benedikt XVI gefahren haben, merkt scherzend an: „Das Auto kommt in der Tat zu spät. Wir hätten gerne den heiligen Vater bereits im neuen Gefährt seinen Herzenswunsch erfüllt. Das wäre noch ein Stück weit angenehmer für den Papa emeritus gewesen.“ 

Auch Ruth Müller (SPD) MdL, ergänzt: „Am Beispiel des Papstes sieht man, wie unterschiedlich die Herzenswünsche der Menschen sein können. Viele wollen einfach gern noch einmal ihre geliebten Familienmitglieder sehen oder sich von einem Ort verabschieden, der für sie eine ganz besondere Bedeutung hat. Ich finde es großartig, dass die Malteser versuchen, alle Wünsche möglich zu machen. Und einen solchen Dienst unterstütze ich natürlich von Herzen gern.“    

 

Seit Juni 2018 erfüllen die Malteser Herzenswünsche, bisher mit Bestandsfahrzeugen. Ziel der Malteser war von Beginn an die Neuanschaffung eines Fahrzeuges, das speziell für diese Wunschfahrten ausgestattet ist.

Der Dienst ist weiterhin rein spendenfinanziert und ist nach wie vor auf Spenden angewiesen. Wer selbst einen Wunsch erfüllt bekommen möchte oder jemanden kennt, der ein Sehnsuchtsziel hat am Ende seines Lebens, kann sich gerne an die Malteser wenden. Und zwar an Rebecca Marchese,  Koordinatorin Herzenswunsch-Krankenwagen Telefon 0871/923 30 40 oder Mobil    0160/946 51 497. Gerne auch via Email an rebecca.marchese@malteser.org.

 

 

Bildunterschrift: Der Herzenswunsch-Krankenwagen wäre ohne diese Menschen nicht möglich! Viele engagierte Unterstützer machen diesen Dienst einzigartig.

 

 

Infos zur Corona-Krise

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

05.08.2020, 10:30 Uhr - 12:30 Uhr Arber Bergbahn

05.08.2020, 13:30 Uhr - 15:00 Uhr Viechtacher Land, Gläserne Scheune

05.08.2020, 15:30 Uhr - 16:30 Uhr Wasserschutzpolizei Deggendorf

06.08.2020, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Gespräch mit Erwin Betzenbichler Schulfrucht/Corona/Überbrückung

Alle Termine

Imker-Newsletter

Den aktuellen Newsletter gibt es hier

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:87
Online:4

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2