„Nie aufgegeben, sondern immer gekämpft“

Veröffentlicht am 14.01.2020 in Allgemein

SPD-Ortsverein feiert mit 120 Gästen und MdB Rita Hagl-Kehl sein 100-jähriges Bestehen

Von Stefanie Platzek Altdorf. Rund 120 Gäste sind am Samstagabend in den Altdorfer Bürgersaal gekommen, um gemeinsam mit den SPD-Mitgliedern das 100-jährige Bestehen des Ortsvereins zu feiern. Ortsvorsitzender Hans Wagner freute sich, nicht nur viele Parteikollegen aus den umliegenden Gemeinden und der Stadt begrüßen zu können, sondern auch zahlreiche Vertreter der Altdorfer Vereine und Bürger. Zur Zeit fänden bei vielen SPD-Ortsvereinen 100-Jahr-Feiern statt, sagte Rita Hagl-Kehl, MdB und parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz. Mit der Ausrufung des Freistaats Bayern durch den Sozialdemokraten Kurt Eisner entstand die erste Demokratie auf deutschem Boden.

42 Prozent in Altdorf bei der ersten Reichstagswahl In der Reichstagswahl konnte die SPD in Altdorf 42 Prozent holen und wurde damit stärkste Kraft. „Ein traumhaftes Ergebnis“, sagte Hagl-Kehl. Auf Initiative der Eisenbahner und der Ziegeleiarbeiter gründete man den Ortsverein. Mit Johann Altmann als Bürgermeister führte ein Sozialdemokrat die Geschicke der Gemeinde, bis die SPD im Zuge der NS-Machtergreifung 1933 verboten wurde. Bei den Kommunalwahlen 1946 war die SPD wieder vertreten. In den 70er Jahren fuhr die SPD in Altdorf ihr schlechtestes Ergebnis ein. „Aber ihr habt nie aufgegeben, sondern immer weiter gekämpft“, sagte Hagl-Kehl. Der Ortsverein konnte sich in den folgenden Jahren wieder fangen und stellte von 1996 bis 2008 mit Josef Sehofer erneut den Bürgermeister. In dieser Zeit sei viel passiert: die Nord-Süd-Umgehung, die Erweiterung der Grundschule, die öffentliche Bücherei, die Musikschule, der Bürgersaal, die erste Kinderkrippe im Landkreis. SPD muss Antworten auf die Zukunftsfragen finden „Oft höre ich, wofür braucht es die SPD noch“, sagte Hagl-Kehl. „Ich glaube, es braucht sie nötiger denn je, wenn man sieht, welche Despoten weltweit an der Macht sind.“ Auch in Deutschland gebe es ein extremes Wiedererstarken rechter Kräfte. „Immer wenn Nationalisten an der Macht sind, kommt es zu Krieg“, warnte Hagl-Kehl. Themen, die die heutige Zeit prägten, verunsicherten viele, etwa Digitalisierung oder Künstliche Intelligenz. „Wir müssen Antworten auf die drängendsten Zukunftsfragen finden“, forderte Hagl-Kehl. MdL Ruth Müller betonte in ihrem Grußwort die Schwerpunkte der SPD in der Kommunalpolitik: Gesundheitsversorgung, bezahlbarer Wohnraum, Mobilität, Bildung und Klima- und Umweltschutz. Aber auch Wirtschaft: „Wir dürfen nicht nur an einer Branche hängen“, spielte Müller auf die starke Fokussierung auf die Automobilindustrie in der Region an. Stellvertretende Landrätin Christel Englhard, die auch zehn Jahre stellvertretende Ortsvorsitzende gewesen war, erinnerte an die Vorhaben, die in den vergangenen Jahren in Altdorf auf den Weg gebracht wurden, sei es der Hochwasserschutz oder die Nordumfahrung. Gleichzeitig kommen noch viele Themen auf die Marktgemeinde zu: „Wie heizten wir den Angerweg, wie das Fachmarktzentrum ? Was passiert in Sachen Geothermie ?“ Sehofer: Nordumgehung war umkämpftes Thema Altbürgermeister Josef Sehofer erinnerte an eine der nervigsten Aufgaben, die er in seiner Amtszeit zu lösen gehabt habe: die Planung und der Bau der heftig umkämpften Nordumgehung. Heute stehe die Gemeinde vor neuen Herausforderungen. Sehofer: „Deshalb mein Rat an die Verantwortlichen vor Ort: Stellt euch den Herausforderungen. Dann wird dem SPD-Ortsverein auch in den nächsten Jahrzehnten eine mitgestaltende Teilhabe an der kommunalen Entwicklung zukommen.“

 

Infos zur Corona-Krise

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

13.08.2020, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Gespräch mit Frau Dregelyi
Thema: aktuelle Situation von psychischen Hilfsangeboten in Zeiten von Corona

14.08.2020, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Antrittsbesuch BGM Luger

14.08.2020, 12:00 Uhr - 13:30 Uhr Infogespräch mit BGM Reff

01.09.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Bauausschuss Pfeffenhausen

Alle Termine

Imker-Newsletter

Den aktuellen Newsletter gibt es hier

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:18
Online:2

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2