Trinkwasserschutz und Hochwassersituation erörtert

Veröffentlicht am 09.02.2019 in Allgemein

Antrittsbesuch von MdL Ruth Müller beim neuen Leiter des Wasserwirtschaftsamts

Zahlreiche Themen rund um das lebensnotwendige „Wasser“ besprachen die SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Müller und der neue Leiter des Wasserwirtschaftsamts Landshut, Constantin Sadgorski. Als Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz nutzte die Abgeordnete die Gelegenheit, einen ersten Kontakt herzustellen. „Wir sind für alle Bereiche des Wassers zuständig“, erklärte der neue Behördenleiter. Ein besonderes Augenmerk will Sadgorski auch auf die Beratung der Gemeinden hinsichtlich Hochwasserschutz und Gewässerrenaturierung legen. „Trinkwasserschutz, Hochwasserschutz aber auch die Pflege und Entwicklung von Gewässern sind unsere Aufgaben“. Dafür brauche man aber auch qualifiziertes Personal, denn auch bei den Wasserwirtschaftsämtern mache sich der Fachkräftemangel bemerkbar. Vor diesem Hintergrund will sich die Abgeordnete auch dafür einsetzen, dass im neuen Haushaltsentwurf die 150 zusätzlichen Stellen, die 2013 nach dem Hochwasser geschaffen wurden, erhalten bleiben.

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

25.04.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Gespräch mit Bürgermeister Dieter Neubauer zu TenneT

25.04.2019, 12:30 Uhr - 13:30 Uhr AWO Kinderhaus Kunterbunt, Altdorf

25.04.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr AG 60plus

25.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung Nowosibirsk

Alle Termine

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:124
Online:5

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2