Neufahrn kann die Regionen verbinden - Regensburger Verkehrsverbund soll kommen

Veröffentlicht am 13.08.2019 in Allgemein

SPD-Kreistagsfraktion zu Informationsgespräch bei Bürgermeister Peter Forstner

 

Vor etwa einem Jahr hatte die SPD-Kreistagsfraktion zusammen mit der Pfeffenhausener Landtagsabgeordneten Ruth Müller die Initiative für ein erstes Sondierungsgespräch hinsichtlich eines Anschlusses von Neufahrn und Ergoldsbach an den Regensburger Verkehrsverbund unternommen. Zusammen mit dem Geschäftsführer der Regensburger Verkehrsverbund GmbH (RVV), Kai Müller-Eberstein und Vertretern des Landkreises wurden erste Überlegungen und Berechnungen für einen Anschluss erstellt und in der Folge entschloss sich der Kreistag, dieses Konzept weiterzuverfolgen.

 

Bei einem Vor-Ort-Besuch der SPD-Kreistagsfraktion in Neufahrn wollten die SPD-Kreisräte um ihren Vorsitzenden Sebastian Hutzenthaler von Bürgermeister Peter Forstner erfahren, wie der aktuelle Stand nun sei. „Wir sind natürlich sehr an dem Anschluss an den Regensburger Verkehrsverbund interessiert“, machte Forstner deutlich. „Insbesondere das Semesterticket für Studierende würde uns viel bringen“, so der Bürgermeister, der vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Christoph Ertl und dem Seniorenbeauftragten Adolf Biberger beim Gespräch dabei war. Bereits zum 1. April ist der Landkreis Straubing mit den Bus- und Bahnlinien dem RVV beigetreten, berichtete Forstner.

Ziel müsse es jetzt sein, dass zum Beginn des Sommersemesters 2020 auch die Student*innen aus dem Landkreis Landshut von einem Anschluss an den RVV profitieren. „Damit erhalten wir eine preisgünstige und direkte Verbindung nach Regensburg“, bekräftigte auch Sebastian Hutzenthaler, 2. Bürgermeister der Gemeinde Ergoldsbach dieses Anliegen. „Unser großes Ziel muss es sein, Pendler und Reisende von der Straße auf die Schiene zu bekommen. Neufahrn spielt dabei als Umsteigebahnhof zwischen drei Landkreisen eine zentrale Rolle um den ÖPNV im ländlichen Raum attraktiver zu machen und die Regionen zu verbinden“, stellte Ruth Müller, MdL fest. 

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

23.08.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr 44.Bonbrucker Volksfest - auszug zur Festhalle

24.08.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Hoffest auf dem Wimmer-Hof

26.08.2019, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr Informationsgespräch bei Wirbelwind e.V.

26.08.2019, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr Tierheim Neuburg

Alle Termine

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:39
Online:2

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2