08.11.2019 | Allgemein

Kinderaugen leuchten lassen

 

Weihnachten im Schuhkarton – Abgabe von Päckchen noch bis 15. November im Abgeordnetenbüro Ruth Müller möglich

Seit 25 Jahren gibt es die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und seit rund 15 Jahren organisiert Mathilde Haindl die Aktion vor Ort in Rottenburg. Dieses Jahr gibt es nun endlich und zum ersten Mal eine eigene Annahmestelle auch in Landshut.

Noch eine Woche – bis zum 15. November – können im Bürgerbüro der Pfeffenhausener Landtagsabgeordneten Ruth Müller Päckchen für hilfebedürftige Mädchen und Jungen abgegeben werden. Das Bürgerbüro befindet sich im Gewerkschaftshaus in der Nikolastr. 49 in 84034 Landshut und ist von Montag bis Freitag von 09:30 – 14:00 Uhr geöffnet.

Die Päckchen werden eine Woche nach Abgabeschluss (15. November) nach Osteuropa gebracht und dort an arme und bedürftige Kinder verteilt. Was ins Päckchen kommt, ist den Spendern selbst überlassen. Empfohlen wird eine Mischung aus Schulmaterialien, Kleidung, Kuscheltieren, Hygieneartikeln und Süßigkeiten, die mindestens bis März 2020 haltbar sein sollten. Besonders freuen sich die Kinder auch, wenn sie in ihrem Paket einen individuellen Gruß oder eine Weihnachtskarte finden. In den Schuhkarton dürfen keine zerbrechlichen Gegenstände, Flüssigkeiten oder gefährlichen Gegenstände. Den Karton können die Spender sehr gerne individuell gestalten. Zugeklebt wird er allerdings erst direkt vor dem Versand nach erfolgter Kontrolle. Die durchführende Organisation freut sich zudem über eine Spende, um die Transportkosten abzudecken.

„Im vergangenen Jahr wurden über 350 Pakete in der Region gesammelt und es wäre toll, wenn wir mit der neuen Anlaufstelle in meinem Bürgerbüro diese Zahl übertreffen könnten“, so Ruth Müller.

06.11.2019 | Landwirtschaft & Forsten

Ruth Müller, MdL und Rita Hagl-Kehl, MdB informierten sich zur Engerlingplage im Bayerischen Wald

 

Die beiden SPD-Politikerinnen trafen sich in Grainet mit betroffenen Bauern sowie Vertretern vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regen, um im gemeinsamen Gespräch Status Quo, Lösungsansätze sowie Perspektiven zu diskutieren.

„Die nachhaltige Landwirtschaft im Bayerwald ist bedroht!“ So begrüßte Grainets Bürgermeister Kaspar Vogl die Teilnehmer des Gesprächs. Die niederbayerischen Bauern - vor allem im Landkreis Freyung-Grafenau - kämpfen seit dem Sommer gegen eine massive Engerlingplage, die sich auch schon im vergangenen Jahr ankündigte. Die hektarweise Zerstörung von Dauergrünlandflächen durch die Maikäferlarven hat enorme Auswirkungen auf die Futtererträge der betroffenen Landwirte: Die Engerlinge fressen Grasnarben von unten her weg und die Landwirte müssen die Felder neu ansäen. Dadurch gehen oftmals mehr als die Hälfte der Futtererträge verloren, was für die betroffenen Betriebe mehrere Tausend Euro Schaden bedeuten kann. Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl, MdB – ehemaliges Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Bundestags – und Ruth Müller, MdL – Mitglied im Agrarausschuss des Bayerischen Landtags - haben sich der Problematik angenommen und sich die Situation von betroffenen Bauern schildern lassen.

06.11.2019 | Allgemein

Wertschätzung für Lebensmittel verhindert Lebensmittelverschwendung

 

Podiumsdiskussion mit MdL Ruth Müller auf der MS Renate

Groß war das Interesse an der Podiumsdiskussion zum Thema „Lebensmittelverschwendung“, zu dem die Landshuter Landtagsabgeordnete und agrarpolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion, Ruth Müller zusammen mit der SPD Kelheim eingeladen hatte. Direktvermarkter, Landfrauen, Frauenbund Vertreter sozialer Einrichtungen, Bauernverband und zahlreiche Kommunalpolitiker aller Couleur konnte Maria Meixner von der SPD Kelheim auf der MS Renate begrüßen. „Über 11 Mio. Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll“, so Maria Meixner. Dies sei ein großes Problem, weil dadurch aus empfundenem Überfluss heraus Ressourcen wie Wasser und Energie vergeudet werden, während immer noch über 800 Millionen Menschen weltweit Hunger leiden.

06.11.2019 | Allgemein

Damit arbeiten, wohnen und leben gelingt

 

AnsWerk fördert Inklusion in vielen Bereichen

02.11.2019 | Kommunalpolitik

Kreiskonferenz der Landkreis-SPD zur Kommunalwahl

 

Am Samstag wird die Kreistagsliste aufgestellt

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

20.11.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr Verbandsversammlung des Zweckverbands zur Wasserversorgung

20.11.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Aufstellungsversammlung OV Niederaichbach

21.11.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Aufstellungsversammlung OV Vilsbiburg

22.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Aufstellung Bürgermeisterkandidat OV Altdorf

Alle Termine

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:31
Online:2

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2