Schweigen der Minister zu neuesten Tierschutzskandalen

Veröffentlicht am 09.08.2019 in Umwelt

SPD fordert Stellungnahmen von Glauber und Kaniber

Agrarpolitische Sprecherin Ruth Müller und umweltpolitischer Sprecher Florian von Brunn: Freiwilligkeitsideologie ist krachend gescheitert - Auch Schlachthöfe müssen viel stärker kontrolliert werden

 

Der umweltpolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Florian von Brunn fordert die zuständigen bayerischen Minister Glauber und Kaniber auf, zu den neuesten Tierschutzskandalen endlich Stellung zu nehmen. "Im Allgäu werden bei zwei weiteren Großbetrieben Tierschutzverstöße festgestellt, gleichzeitig taucht ein Video der Soko Tierschutz auf, das schlimmste Tierquälerei bei einem Tiertransport zur bayerischen Süddeutschen Truthahn AG dokumentiert. Und was machen die zuständigen Minister? Schicken nur ihre Beamten vor, damit sie das offensichtliche Aufsichtsversagen vor der Presse rechtfertigen. Das ist feige!"

Die agrarpolitische Sprecherin der Fraktion Ruth Müller fordert die Minister auch auf, zu erklären, wie es sein könne, dass der Geschäftsführer der Süddeutschen Truthahn AG nicht nur am Runden Tisch der Staatsregierung für tiergerechte Haltung von Nutztieren teilgenommen hat, sondern auch im Februar 2017 die gemeinsame Erklärung des Runden Tisches zusammen mit einem anderen Konzernvertreter unterzeichnet hat. "Das beweist: Die Freiwilligkeitsideologie der Staatsregierung ist krachend gescheitert. Schöne Erklärungen nutzen gar nichts, wenn in der Praxis dann trotzdem scheußlichste Tierquälerei auftritt", betont Müller.

Des weiteren sei eine verbesserte Kontrolle der Schlachthöfe überfällig - hier müssten die Ministerien schnellstmöglich handeln, erklärt von Brunn: "Die von der Staatsregierung neu geschaffene Behörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (KBLV) muss auch dafür zuständig sein, unangemeldet die großen Schlachthöfe zu kontrollieren. Außerdem müssen die amtlichen Tierärzte im Rotationssystem arbeiten. Ein Zustand wie jener, in dem die zur Süddeutschen Truthahn AG gelieferten Tiere waren, müsste bei den Veterinären direkt sämtliche Alarmglocken schrillen lassen."

 

Ruth unterwegs:

Alle Termine öffnen.

15.12.2019, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr "Konzert bei Kerzenschein" Veranstaltung des Ensembles der Rottenburger Musikschule

30.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Aufstellungsversammlung für die Marktgemeinderatswahlen

06.01.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Neujahrsempfang mit Gottesdienst

07.01.2020, 00:00 Uhr - 14:30 Uhr Bezirksausschusssitzung des Paristätischen Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz

Alle Termine

Schlüsselzuweisungen 2020 für Landshut

Die Zahlen für den Landkreis, die Gemeinden und Landshut Stadt gibt es hier

 

 

Bienen-Blühkalender 2019

Der neue Imkereipolitische Flyer der Bayern-SPD Landtagsfraktion als PDF hier

Volksbegehren Artenvielfalt - Die Ergebnisse

Die Ergebnisse für den Landkreis Landshut gibt es hier

Meine Arbeit im Bayerischen Landtag


Anträge und Anfragen sind das Kernstück der parlamentarischen Arbeit, Die von mir initierten oder mitgetragenen Initiativen finden Sie hier

Rechenschaftsbericht

Rechenschaftsbericht als PDF

Terminübersicht 2013-2018 als PDF

 

 

Enquete- Kommission

Niederbayernbereisung der BayernSPD-Landtagsfraktion am 13. März 2015

Was sind die Sorgen der Bürger, wenn es um gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern geht? Dies ist die Kernfrage, mit der sich die im Herbst eingesetzte parteiübergreifende Enquete- Kommission im Landtag befasst. Sie wurde auf Drängen der SPD ins Leben gerufen. Die SPD will die Themen aber nicht nur in München erörtern, sondern auch vor Ort.

Die Vor-Ort-Termine in Perlesreut, Ringelai, Neukirchen und Buch a.E.

 

Abschluss der Enquete-Kommission

Leitfaden für Bayerns Zukunft erarbeitet

SPD-Abgeordnete Ruth Müller sieht Enquete-Kommission als großen Erfolg - Land und Städte müssen sich ergänzen

Abschlussbericht

Gläserne Abgeordnete

Unsere Betreuungsabgeordnete im Bundestag

Allianz für den freien Sonntag

weitere Infos

Mitglied werden!


WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Suchen

Besucher

Besucher:530506
Heute:50
Online:2

Ausstellungsprojekt 2015

Pressespiegel

Teil 1

Teil 2